KREUZTEXTE für weitere VERSTORBENE (Gedenken an die-opfer-der-agenda-2010.de)

Termine Kreuzaktionen: https://gfagrundeinkommenfueralle.blogspot.com/p/termine-der-kreuzaktion-in-gedenken-die.html

Die "Kreuzaktionen" sind ein Teil vom Gedenken an die-opfer-der-agenda-2010.de 



Manfred Maier:
https://gfagrundeinkommenfueralle.blogspot.com/p/kreuzaktion-manni-meier-entwurf.html

Michael Lange:
https://www.nachrichtenspiegel.de/2017/11/06/vernichtung-durch-arbeitslosigkeit-zum-andenken-an-michael-lange-vom-hoelderlinblog/
unser Kreuztext folgt

Frau S. aus Freiberg
Quelle: von uns persönlich Bekannter überliefert:
"Frau S. ist verstorben im April 2008, im Alter von 43 Jahren.
 Zwei Jahre kämpfte sie um ihre Rente wegen Erwerbsunfähigkeit. So lange litt sie unter Demütigungen in Hartz 4. Kurz nach der Anerkennung (der Rente) brach sie bewusstlos zusammen und starb. [FriGGa merkt an: dieser reale Fall erinnert mich an den Film "Ich, Daniel Blake"]


Frau G. aus Strausberg

Nach der Scheidung litt Frau G. aus Strausberg unter der Armut und Ausgrenzung in Hartz 4. Sie bekam eine schwere Erkrankung nach der anderen. 2014 starb sie vollständig pflegebedürftig in Berlin vor dem Erreichen des Regel-Rentenalters.



Eine Zwangsräumungs-Suizid-Tote vom September 2018:
https://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/porta_westfalica/22248019_70-Jaehrige-stuerzt-sich-waehrend-Zwangsraeumung-aus-dem-Fenster.html

Wohnungsloser Mann (55) verstorben im Berliner Volkspark Humboldhain am 20. 01. 2019:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/volkspark-humboldthain-in-berlin-mitte-obdachloser-stirbt-bei-minusgraden/23887732.html


Jürgen N. (64) verstorben in Hannover im Februar (?) 2019 nach Strapazen in der Obdachlosigkeit kurz nach einer Zwangsräumung (trotz Mietzahlung!):
https://www.gegen-hartz.de/news/tod-nach-zwangsraeumung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen