Sonntag, 3. März 2019

Arbeitsverweigerer sind nützlich für Arbeitnehmer

... und in der Finanzierung ihrer "Gesamtkosten" mitunter billiger als Arbeitsnehmer...

In der Vorbereitung zu diesem ARTIKEL wurde volkswirtschaftlich durchgerechnet,  wie viele "Faule"* prozentual das Wirtschaftssystem nicht gefährden würden ;-)
 Und wie teuer es ist, Arbeitnehmer sich zu leisten im Gegensatz zu "Arbeitsverweigerern"... das sollte echt mal sehr ausführlich in Jobcentern besprochen werden, finde ich:
https://www.heise.de/tp/features/Arbeitsverweigerer-sind-nuetzlich-fuer-Arbeitnehmer-4262643.html


*im Sinne von Leuten, die sich bewusst direkter kapitalistischer Verwertbarkeit ihrer Arbeitskraft entziehen

Diese und weitere interessante Quellen habe ich auf die Nachfrage eines interessierten Jobcentermitarbeiters zusammengestellt und bereits auf meinem "Grundrechte-für-alle.de" Blog veröffentlicht: https://grundrechtefueralle.blogspot.com/2019/02/links-zum-grundeinkommen-und-zu.html


[...]
Ein (umstrittenes) Modell als Beispiel für ein BGE Modell unter vielen:

http://konsumsteuer.blogspot.com

Ferner: Die Wissenschaftlerin UTE FISCHER diskutiert Grundeinkommensmodelle:

https://www.bpb.de/dialog/netzdebatte/223286/das-bedingungslose-grundeinkommen-drei-modelle
Prof. Dr. Ute Fischer: https://www.fh-dortmund.de/ufischer/


Regelmäßig am letzten Montag des Monats ist ein offenes Treffen der "Initiative Grundeinkommen Berlin" im Rosa-Luxemburg-Haus am Franz- Mehring-Platz 1.
https://grundeinkommenberlin.wordpress.com/infos/



Modellübersicht im Netzwerk BGE:

https://www.grundeinkommen.de/grundeinkommen/modelle

Allgemein ein kurzer Artikel zur Finanzierung:
https://www.grundeinkommen.de/19/02/2009/finanzierung-des-bedingungslosen-grundeinkommens.html
 

[...] 

Keine Kommentare:

Kommentar posten